Seleziona una pagina

Granit ist ein natürlicher Fels und unterliegt Farb- und Texturschwankungen – das macht die Granit- und andere Steinarbeitsplatten einzigartig und wünschenswert! Granit kommt in einer großen Auswahl an Farben, Schattierungen und Mustern mit Looks, die jede Küche oder Jedes Badezimmer dekorieren und ergänzen. Die Farben reichen von Schwarz, Blau, Grün, Rot, Braun, Gold und Weiß. Einige haben subtile Veränderungen in Farbe und Muster, während andere kräftige Farbänderungen und auffällige natürliche Muster haben. Granitmuster sind endlos und umfassen Flecken, Flecken, rauchige Wirbel, Flecken und Venen in allen Formen und Größen. Für mich beginnt der Prozess mit dem Studium und der Erforschung des Originalobjekts. Es ist wichtig, die Wege, Werkzeuge und Methoden zu verstehen, die vom ursprünglichen Handwerker verwendet werden Wenn ich ein Objekt auf einen kleineren Maßstab verkleinere skaliere, muss ich vorsichtig sein, die richtigen Proportionen beizubehalten und gleichzeitig eine künstlerische Interpretation hinzuzufügen Auch nach 30 Jahren genieße ich die Arbeit in meinem Atelier, die manchmal entweder friedlich oder sehr herausfordernd sein kann, da ich danach bemühe, jedes neue Stück in irgendeiner Weise besser zu machen als alles, was ich zuvor getan habe. Billhooks haben eine relativ dicke Klinge, da sie in der Regel zum Schneiden dicker und holziger Vegetation verwendet werden. Die Nase wird manchmal auch verdickt, um den süßen Fleck weiter nach vorne zu bringen und die Hackwirkung zu optimieren. Die Kante eines Schnabelhakens ist nicht in einen sehr engen Winkel abgeschrägt, um eine Bindung in grünem Holz zu vermeiden. Ein nichtmilitärischer Einsatz als Waffe war eine “Beschnittrechnung”, die als die Waffe beschrieben wurde, die im Fall Pierre Riviére parricide von 1835 verwendet wurde. Die Hakenfront der Klinge soll verhindern, dass die Kante auf den Boden trifft, was schnell beschädigt oder stumpf wird. Billhooks waren das Werkzeug der Wahl für die Räumung von Bereichen von Bürsten und Sträuchern, da diese Aktivität das Hacken in bodennähe erfordert.

Im deutschsprachigen Raum wird der Billhook als “Rodeaxt” bezeichnet, was übersetzt “Clearing Axt” bedeutet. Die finnischen Militäringenieure haben einen Billhook als Teil ihrer persönlichen Ausrüstung anstelle von Feldschaufeln. Es verdoppelt sich auch als Seitenarm. Offiziere haben eine Feldaxt. Die Verwendung eines Billhooks liegt zwischen einem Messer und einer Axt. Es wird oft zum Schneiden von holzigen Pflanzen wie Setzlingen und kleinen Zweigen, zum Absichern und zum Snenk (Abstreifen der Seitentriebe aus einem Ast) verwendet. In Frankreich und Italien wird es häufig für den Schnitt von Weinreben verwendet. Der Billhook ist das europäische Äquivalent von Werkzeugen wie Macheten, Parangs und Kukris. (Oben) Bill Robertson demonstriert und erklärt den Besuchern am 28. Februar im Puppenhausdestube des Museums seine Schwalbenschwanzschneidtechnik. Gezeigt werden auch einige der Miniaturen, die er mitgebracht hat, um sie zu zeigen. Dazu gehören ein Messing- und Stahlflugzeug, ein Paar Union Rollschuhe und eine Handwerker-Werkzeugkiste aus dem 18.

Jahrhundert mit Werkzeugen. Die bisherigen drei Objekte wurden vorübergehend im Handwerksmuseum ausgestellt. Wenn Sie in der Gegend von San Diego sind, kommen Sie vorbei und sehen Sie sie persönlich. (Klicken Sie auf ein beliebiges Foto oben, um ein größeres Bild anzuzeigen.) Weitere Fotos von seiner Arbeit finden Sie unten. Die Verwendung von Billhooks ist auch von Land zu Land unterschiedlich — in Schweden wurden sie häufig zum Schneiden von Futter für Vieh verwendet, während im Vereinigten Königreich ein Gorse- oder Furze-Haken verwendet worden wäre.